© GKG Saarraketen e.V.
GKG Saarraketen e.V.
Unsere Showgirls
Der Gedanke zur Bildung dieser Gruppe entstand bereits im Jahre 1979. Damals hatten sich fünf Gardemädchen (Marion Adam, Pia Kukor, Angelika Schilling, Birgit Zapp und Pia Neurohr) Gedanken darüber gemacht, wie man eine solche Truppe gestalten und mit Leben erfüllen kann. Der erste Auftritt war dann 1980 unter dem Filmtitel „Cabaret“ mit Liza Minelli. Die Nummer war ein derartiger Erfolg, so daß man fest entschlossen war, die Gruppe auch künftig dauerhaft ins Programm der Saarraketen zu integrieren. So blieb die Gruppe bis zum heutigen Tage, ohne Unterbrechung, teils aber mit wechselnder Besetzung, ein fester Bestandteil des GKG-Programmes. Bis heute ununterbrochen dabei: Marion, Pia und Angelika. Von Anfang an, also seit nunmehr 35 Jahren, verkörperte die Gruppe überwiegend Parodien von Show-Stars und Musicals. Z.B.: Margot Werner, Marlene Dietrich, Johannes Heesters, aber auch Kiss, Udo Lindenberg, Andreas Gabalier, Andrea Berg, Heino usw.. Musicals wie Cabaret, Rocky-Horror-Show, La Cage auxFolles. Fernsehsendungen wie, Ich bin ein Star, holt mich hieraus, Herzblatt etc.. Zwischenzeitlich hatte sich die Gruppe schnell, aber auch in zeitlichen Abständen, vergrößert. (Karin Ohnesorg, Christine Rosenkränzer, Andrea Jungfleisch, Steffi Barth, Daniela Killinger, Rosi Huter, Astrid Hoffstetter) Neben dem festen Stamm gab es gelegentlich auch Gastauftritte aus den Reihen der GKG. Seit zwei Jahren gehört auch ein Mann (Torsten Göritz) der Stamm-Gruppe an, während sich ab der Jubiläumssaison auch noch Eva Göritz anschließt. Zur Aufrechterhaltung und zur Förderung der Freundschaft, unternehmen die Show- Girls auch alle zwei Jahre einen größeren Ausflug. Ziel dieser Ausflüge sind z.B.: Musicals, Besuch eines Rittermahls u.Ä.. Dazwischen gab‘s auch einmal einen Besuch in einer Beautyfarm –nur so, und nicht, dass sie dies vielleicht nötig gehabt hätten. Steffi Barth, Rosi Huter, Andrea Jungfleisch, Pia Kukor, Marion Adam, Karin Ohnesorg, Christine Rosenkränzer, Angelika Schilling, Lena Schilling und als Hahn im Korb: Torsten Göritz